Nathalie Schmalhofer

Violine

Nathalie Schmalhofer
Foto: Ludwig Schmalhofer

Die deutsch-kanadische Geigerin Nathalie Schmalhofer absolvierte ihren Highschoolabschluss an der „School of the Arts“ in North Carolina und wurde zunächst an der Musikhochschule in Düsseldorf bei Prof. Ida Bieler und anschließend an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Prof. Herwig Zack ausgebildet. Darüber hinaus prägten ihre musikalische Ausbildung maßgeblich die Zusammenarbeit mit Kent Nagano, Augustin Hadelich, Prof. Ingolf Turban und Prof. Linus Roth. Derzeit setzt sie ihre Ausbildung als Masterstudentin bei Prof. Tobias Feldmann in Leipzig fort. Im Jahre 2007 erhielt sie den Kulturpreis der Stadt Bobingen. Nathalie wurde zum jüngsten Jugendjury-Mitglied beim Intern. Violinwettbewerb Leopold Mozart in Augsburg berufen.

Eine besondere Ehrung wurde ihr bei der Kunstpreisverleihung des Landkreises Augsburg zuteil. Sie errang den 1. Preis des intern. Alois-Kottmann-Wettbewerbs der Stadt Frankfurt, den Sonderpreis für die beste Interpretation beim Felix Mendelssohn Bartholdy Wettbewerb in Berlin, sowie den 1. Preis beim XXII. internationalen Violinwettbewerb der Universität Breslau. Ein 2. Preis beim internationalen Concorso Giulini, Bozen und ein 1. Preis beim intern. Streicherwettbewerb Rudolf Barshai, Moscow folgten. 2019 wurde Nathalie mit dem ersten Musikförderpreis Schwabens ausgezeichnet.

Im Jahr 2022 wurde Nathalie Schmalhofer von Gidon Kremer für das Projekt „Chamber Music connects the world“ in Kronberg ausgewählt, um zusammen mit Christian Tetzlaff und Steven Isserlis kammermusikalisch zu musizieren. Solistisch ist Nathalie u.a. mit dem Israel Chamber Orchestra, dem Orchestre Prague Symphony und der Winston-Salem Symphony aufgetreten. 2021/22 war Nathalie Akademistin der Mendelssohn-Orchesterakademie und ist seit Spielzeitbeginn 2022/23 Mitglied des Gewandhausorchesters. Sie spielt auf einer Omobono Stradivari (1720) – eine freundliche Leihgabe von CANIMEX INC. aus Drummondville (Québec) Kanada.

Fördermitgliedschaft

Als Fördermitglied sichern Sie sich als treue Zuschauer*in exklusive Vorteile. Sie erhalten zwei Wochen vor allen Anderen die Termine unserer neuen Saison und können sich so auch trotz begrenzter Platzkapazitäten ganz entspannt Ihre Tickets fürs kommende Jahr sichern. Des Weiteren erhalten Sie zu Saisonbeginn kostenfrei unser Saisonheft per Post zugesandt. Je nach Höhe Ihres Mitgliedsbeitrags (mind. 60€ jährl.) erhalten Sie darüber hinaus z.B. Freikarten inkl. eines Freigetränks. Mehr dazu entnehmen Sie dem Antrag auf Fördermitgliedschaft.

Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.
Antrag herunterladen

Sponsor*in werden

Wir agieren aus der Region für die Region und hegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Partner*innen. Als Sponsor*in haben Sie z.B. die Möglichkeit sich durch werbliche Leistungen öffentlichkeitswirksam im Rahmen der Schlosskonzerte Oranienburg zu positionieren. Je nach Höhe Ihres Beitrags reicht dies von der Erwähnung auf unserer Homepage, über Ehrenplätze in der ersten Reihe, bis hin zu einem hervorgehobenen Auftritt Ihres Unternehmens in unserem Saisonheft. 
Kontakt

Spender*in werden

Durch eine Spende leisten Sie direkt einen Beitrag zur kulturellen Entwicklung Oberhavels und der Pflege unseres kulturellen Erbes. Ihre Spende hilft uns dabei die hohe Qualität unserer international besetzten Konzerte zu sichern und fördert u.a. den Ausbau unseres Vermittlungsformats "Werkstattkonzerte".

Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung und werden namentlich auf unserer Homepage erwähnt. 

VeranstaltungsinfoS

Kühle Getränke & Abendkasse 1 Std. vor Konzertbeginn
Einlass 30 Min. vor Konzertbeginn

Tickets

Vorverkauf
An der Kasse des Schlossmuseums zu den regulären Öffnungszeiten (Sommersaison Di-So 10:00-17:30 Uhr, Wintersaison Di-So 10:00-16:00 Uhr).

Abendkasse
Restkarten erhalten Sie an der Abendkasse ab 1 Stunde vor Konzertbeginn. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität empfehlen wir Ihnen sich Ihr Ticket im Vorverkauf zu sichern.

Reservierungen
Per E-Mail an schlossmuseum-oranienburg@spsg.de oder telefonisch unter 03301 / 537 437. Ihre reservierten Tickets können bis 30 Minuten vor Konzertbeginn an der Abendkasse abgeholt und Bar bezahlt werden.

Preise & Ermässigungen

Normalpreis 20 € / Ermäßigt 15 € / Solidaritätspreis 25 €

Mit Ihrer Eintrittskarte erhalten Sie am Konzerttag freien Eintritt in das Schlossmuseum.

Ermäßigungen werden nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises für Menschen mit Behinderung, mit GdB ab 50 (Kennzeichnung G oder B Begleitpersonen frei), Bezieher:innen von ALG I, Bürgergeld, Sozialhilfe oder sonstigen Grundsicherungen, Schüler:innen, Studierenden, Azubis, Rentner:innen, und Geflüchteten mit Aufenthaltsgestattung oder Aussetzung einer Abschiebung (Duldung) sowie deren Begleiter:in (max. 1 Begleitperson auf einen Geflüchteten) gewährt.

Barrierefreiheit

Im Schlossmuseum gibt es einen Fahrstuhl. Das WC ist rollstuhlgeeignet. Am Schlosseingang benötigen Rollstuhlfahrer Hilfestellung; der Kassenraum ist nicht rollstuhlgeeignet.

Achtung: Bei alternativen Spielstätten bitten wir Sie sich beim jeweiligen Betreiber zu informieren. Alternativ erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail an info@schlosskonzerte-oranienburg.de

zum Newsletter ANMELDen 

Indem Sie den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich einverstanden, dass die Schlosskonzerte Oranienburg und der Verein Oranienkonzerte e.V. Sie per E-Mail mit Neuigkeiten zum Konzertprogramm auf dem Laufenden hält. Eine darüber hinausgehende Verwendung und/oder Weitergabe der persönlichen Daten erfolgt nicht. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Google reCaptcha: Ungültiger Seitenschlüssel.