Consolations

Liederabend

14 . September 2024 | 18:00 Uhr
Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

tickets & infos

Anastasia Grishutina und unser Co-Intendant Vincent Wilke laden sie in unserem 5. Schlosskonzert zu einem Liederabend ein, der gleich drei der wichtigsten Deutschen Romantiker miteinander vereinigt: Robert Schumann, Franz Liszt und Johannes Brahms. Obwohl diese drei Größen der Musikgeschichte fast zur gleichen Zeit lebten – Schumann und Liszt sind nur 1 Jahr auseinander, Brahms doch immerhin 20 Jahre jünger – haben sie alle eine ganz eigene musikalische Sprache entwickelt. Wir beginnen den Abend mit dem berührenden und intimen Kerner-Liederzyklus von Robert Schumann. Dieser Zyklus erzählt von Trauer und Einsamkeit und spricht gleichzeitig doch auch von großer Hoffnung und der Geborgenheit in der Natur:

„Noch schläft die weite Erde, kein Vogel weckt den Hain, / Doch bin ich nicht verlassen, doch bin ich nicht allein, / Denn, ach, auf meinem Herzen trag‘ ich ihr teures Band, / Ich fühl’s, und Erd und Himmel sind innig mir verwandt.“

Und so führt das letzte Lied des Kerner Zyklus hinein in die sechs Consolations (Engl.: Trost) von Franz Liszt. Nach der Pause greifen diese sechs Stücke für Klavier solo den Gedanken des Trostes und der Hoffnung wieder auf und entwickeln ihn weiter. Diese innigen Stücke sind zwar nicht typisch für Liszts komplexe und virtuose Klaviermusik, sprechen jedoch eine andere, intellektuellere Sprache als die Schumannschen Lieder.
Johannes Brahms Fünf Lieder op. 72 ist eine sehr besondere Sammlung. Zwar stehen die fünf Lieder nicht in einem direkten dramaturgischen Zusammenhang, spannen jedoch trotzdem einen großen Bogen. Neben dem sehr besonderen, modernen und ein bisschen gespenstisch anmutenden Stück Sommerfäden findet das lyrische Ich sich wiederum, wie schon bei Schumann, in der Natur verstanden:

„O kühler Wald, / Wo rauschest du, / In dem mein Liebchen geht? / O Widerhall, / Wo lauschest du, / Der gern mein Lied versteht?“

Künstler*innen

Fördermitgliedschaft

Als Fördermitglied sichern Sie sich als treue Zuschauer*in exklusive Vorteile. Sie erhalten zwei Wochen vor allen Anderen die Termine unserer neuen Saison und können sich so auch trotz begrenzter Platzkapazitäten ganz entspannt Ihre Tickets fürs kommende Jahr sichern. Des Weiteren erhalten Sie zu Saisonbeginn kostenfrei unser Saisonheft per Post zugesandt. Je nach Höhe Ihres Mitgliedsbeitrags (mind. 60€ jährl.) erhalten Sie darüber hinaus z.B. Freikarten inkl. eines Freigetränks. Mehr dazu entnehmen Sie dem Antrag auf Fördermitgliedschaft.

Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.
Antrag herunterladen

Sponsor*in werden

Wir agieren aus der Region für die Region und hegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Partner*innen. Als Sponsor*in haben Sie z.B. die Möglichkeit sich durch werbliche Leistungen öffentlichkeitswirksam im Rahmen der Schlosskonzerte Oranienburg zu positionieren. Je nach Höhe Ihres Beitrags reicht dies von der Erwähnung auf unserer Homepage, über Ehrenplätze in der ersten Reihe, bis hin zu einem hervorgehobenen Auftritt Ihres Unternehmens in unserem Saisonheft. 
Kontakt

Spender*in werden

Durch eine Spende leisten Sie direkt einen Beitrag zur kulturellen Entwicklung Oberhavels und der Pflege unseres kulturellen Erbes. Ihre Spende hilft uns dabei die hohe Qualität unserer international besetzten Konzerte zu sichern und fördert u.a. den Ausbau unseres Vermittlungsformats "Werkstattkonzerte".

Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung und werden namentlich auf unserer Homepage erwähnt. 

VeranstaltungsinfoS

Kühle Getränke & Abendkasse 1 Std. vor Konzertbeginn
Einlass 30 Min. vor Konzertbeginn

Tickets

Vorverkauf
An der Kasse des Schlossmuseums zu den regulären Öffnungszeiten (Sommersaison Di-So 10:00-17:30 Uhr, Wintersaison Di-So 10:00-16:00 Uhr).

Abendkasse
Restkarten erhalten Sie an der Abendkasse ab 1 Stunde vor Konzertbeginn. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität empfehlen wir Ihnen sich Ihr Ticket im Vorverkauf zu sichern.

Reservierungen
Per E-Mail an schlossmuseum-oranienburg@spsg.de oder telefonisch unter 03301 / 537 437. Ihre reservierten Tickets können bis 30 Minuten vor Konzertbeginn an der Abendkasse abgeholt und Bar bezahlt werden.

Preise & Ermässigungen

Normalpreis 20 € / Ermäßigt 15 € / Solidaritätspreis 25 €

Mit Ihrer Eintrittskarte erhalten Sie am Konzerttag freien Eintritt in das Schlossmuseum.

Ermäßigungen werden nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises für Menschen mit Behinderung, mit GdB ab 50 (Kennzeichnung G oder B Begleitpersonen frei), Bezieher:innen von ALG I, Bürgergeld, Sozialhilfe oder sonstigen Grundsicherungen, Schüler:innen, Studierenden, Azubis, Rentner:innen, und Geflüchteten mit Aufenthaltsgestattung oder Aussetzung einer Abschiebung (Duldung) sowie deren Begleiter:in (max. 1 Begleitperson auf einen Geflüchteten) gewährt.

Barrierefreiheit

Im Schlossmuseum gibt es einen Fahrstuhl. Das WC ist rollstuhlgeeignet. Am Schlosseingang benötigen Rollstuhlfahrer Hilfestellung; der Kassenraum ist nicht rollstuhlgeeignet.

Achtung: Bei alternativen Spielstätten bitten wir Sie sich beim jeweiligen Betreiber zu informieren. Alternativ erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail an info@schlosskonzerte-oranienburg.de

zum Newsletter ANMELDen 

Indem Sie den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich einverstanden, dass die Schlosskonzerte Oranienburg und der Verein Oranienkonzerte e.V. Sie per E-Mail mit Neuigkeiten zum Konzertprogramm auf dem Laufenden hält. Eine darüber hinausgehende Verwendung und/oder Weitergabe der persönlichen Daten erfolgt nicht. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Google reCaptcha: Ungültiger Seitenschlüssel.