Liebesfreud und Liebesleid

Hommage an Fritz Kreisler

12 . Oktober 2024 | 18:00 Uhr
Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

tickets & infos

Fritz Kreislers Biografie liest sich wie so viele Künstler-Biografien der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ein Leben zwischen der Heimat und dem Zwangsexil, einer Heimatlosigkeit und der Desillusionierung der Hoffnungen für die Zukunft des eigenen Landes. So schlägt dieser Abend der ganz dem genialen Geiger Fritz Kreisler gewidmet ist auch einen Bogen zum zweiten Konzert unserer diesjährigen Saison: Lerne Lachen ohne zu weinen.

Fritz Kreisler wurde 1875 in Wien als Sohn eines jüdischen Arztes geboren. Schon früh wird er als «Wunderkind» gefördert und erhält neben des Violinenunterrichts auch eine Ausbildung in Musiktheorie. Zu seinen Lehrern gehören Größen wie Anton Bruckner und Léo Delibes. So ist es auch nicht erstaunlich, dass Fritz Kreisler neben seiner unglaublichen Weltkarriere als Violinist – zeitweise gab er mehr als 250 Konzerte im Jahr – auch viele eigene Stücke komponierte.

Wie auch schon Kurt Tucholsky, Hanns Eisler und Friedrich Holländer, versuchte Fritz Kreisler in einer Zeit der Entmenschlichung für Menschlichkeit und Toleranz einzustehen. So weigerte er sich 1933 mit Wilhelm Furtwängler und den Berliner Philharmonikern aufzutreten, da viele seiner jüdischen Musikerkollegen Deutschland schon zwangsweise hatten verlassen müssen.

Diesem außergewöhnlichen Schaffen und Leben Fritz Kreislers widmen sich Karel und Alexander Boeschoten in einem moderierten Abend in Bild und Ton. Begeben Sie sich mit uns in die Welt des «Königs der Geiger» und erleben Sie verspielt-virtuose Werke dieses einzigartigen Künstlers der Jahrhundertwende.

Zusätzlich zu unserem regulären Konzert, erklingt dieses Programm auch im Rahmen unseres Vermittlungsprogramms «WERKSTATTKONZERTE» für Schüler*innen der Region.

Künstler*innen

Fördermitgliedschaft

Als Fördermitglied sichern Sie sich als treue Zuschauer*in exklusive Vorteile. Sie erhalten zwei Wochen vor allen Anderen die Termine unserer neuen Saison und können sich so auch trotz begrenzter Platzkapazitäten ganz entspannt Ihre Tickets fürs kommende Jahr sichern. Des Weiteren erhalten Sie zu Saisonbeginn kostenfrei unser Saisonheft per Post zugesandt. Je nach Höhe Ihres Mitgliedsbeitrags (mind. 60€ jährl.) erhalten Sie darüber hinaus z.B. Freikarten inkl. eines Freigetränks. Mehr dazu entnehmen Sie dem Antrag auf Fördermitgliedschaft.

Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.
Antrag herunterladen

Sponsor*in werden

Wir agieren aus der Region für die Region und hegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Partner*innen. Als Sponsor*in haben Sie z.B. die Möglichkeit sich durch werbliche Leistungen öffentlichkeitswirksam im Rahmen der Schlosskonzerte Oranienburg zu positionieren. Je nach Höhe Ihres Beitrags reicht dies von der Erwähnung auf unserer Homepage, über Ehrenplätze in der ersten Reihe, bis hin zu einem hervorgehobenen Auftritt Ihres Unternehmens in unserem Saisonheft. 
Kontakt

Spender*in werden

Durch eine Spende leisten Sie direkt einen Beitrag zur kulturellen Entwicklung Oberhavels und der Pflege unseres kulturellen Erbes. Ihre Spende hilft uns dabei die hohe Qualität unserer international besetzten Konzerte und den Fortbestand unserer Reihe zu sichern.

Insbesondere Spenden mit ausdrücklichem Hinweis im Verwendungszweck "Spende zur Erhöhung des Vereinsvermögens" werden dem Vermögen zugeführt und helfen uns langfristig, die Planung und Umsetzung der kommenden Jahre zu erleichtern.

Spendenkonto:
Oranienkonzerte e.V.
Mittelbrandenburgische Sparkasse
IBAN: DE65 1605 0000 1000 6380 96
BIC: WELADED1PMB

Verwendungszweck: Spende zur Erhöhung des Vereinsvermögens

Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung und werden namentlich auf unserer Homepage erwähnt. Kontaktieren Sie uns dazu gern per E-Mail an kim.nguyen@oranienkonzerte.de

VeranstaltungsinfoS

Kühle Getränke & Abendkasse 1 Std. vor Konzertbeginn
Einlass 30 Min. vor Konzertbeginn

Tickets

Vorverkauf
An der Kasse des Schlossmuseums zu den regulären Öffnungszeiten (Sommersaison Di-So 10:00-17:30 Uhr, Wintersaison Di-So 10:00-16:00 Uhr).

Abendkasse
Restkarten erhalten Sie an der Abendkasse ab 1 Stunde vor Konzertbeginn. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität empfehlen wir Ihnen sich Ihr Ticket im Vorverkauf zu sichern.

Reservierungen
Per E-Mail an schlossmuseum-oranienburg@spsg.de oder telefonisch unter 03301 / 537 437. Ihre reservierten Tickets können bis 30 Minuten vor Konzertbeginn an der Abendkasse abgeholt und Bar bezahlt werden.

Preise & Ermässigungen

Normalpreis 20 € / Ermäßigt 15 € / Solidaritätspreis 25 €

Mit Ihrer Eintrittskarte erhalten Sie am Konzerttag freien Eintritt in das Schlossmuseum.

Ermäßigungen werden nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises für Menschen mit Behinderung, mit GdB ab 50 (Kennzeichnung G oder B Begleitpersonen frei), Bezieher:innen von ALG I, Bürgergeld, Sozialhilfe oder sonstigen Grundsicherungen, Schüler:innen, Studierenden, Azubis, Rentner:innen, und Geflüchteten mit Aufenthaltsgestattung oder Aussetzung einer Abschiebung (Duldung) sowie deren Begleiter:in (max. 1 Begleitperson auf einen Geflüchteten) gewährt.

Barrierefreiheit

Im Schlossmuseum gibt es einen Fahrstuhl. Das WC ist rollstuhlgeeignet. Am Schlosseingang benötigen Rollstuhlfahrer Hilfestellung; der Kassenraum ist nicht rollstuhlgeeignet.

Achtung: Bei alternativen Spielstätten bitten wir Sie sich beim jeweiligen Betreiber zu informieren. Alternativ erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail an info@schlosskonzerte-oranienburg.de

zum Newsletter ANMELDen 

Indem Sie den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich einverstanden, dass die Schlosskonzerte Oranienburg und der Verein Oranienkonzerte e.V. Sie per E-Mail mit Neuigkeiten zum Konzertprogramm auf dem Laufenden hält. Eine darüber hinausgehende Verwendung und/oder Weitergabe der persönlichen Daten erfolgt nicht. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Google reCaptcha: Ungültiger Seitenschlüssel.